Jetstream

Der Jetstream ist ein Starkwindband in der oberen Troposphäre, das sich um den ganzen Planeten windet. Die Troposphäre ist die unterste Schicht der Atmosphäre in der sich das beobachtbare Wettergeschehen  überwiegend abspielt. Der Jetstream wird von Temperatur- und sich daraus ergebenen Luftdruckdifferenzen zwischen polaren und mittleren Breiten angetrieben.

Im Jetstream ist ein schwingendes System. Immer wieder bilden sich spontan Rossbywellen.  Am 4. März 2013 waren die Rossbywellen durch die Wolkenbildung so gut sichtbar wie selten.

Jetstream Rossby Wellen Header

Aus Turbulenzen im Jetstream entstehen die das Wetter der mittleren Breiten bestimmenden Hoch- und Tiefdruckwirbel. Die Tiefdruckwirbel sind aufwärtsgerichtet und drehen sich gegen den Uhrzeigersinn (cyclonal). Die aufsteigende Luft dehnt sich wegen des mit zunehmender Höhe abnehmenden Druckes aus und kühlt sich dabei. Es kommt zur Wolkenbildung, wobei winzige Wassertröpfchen auskondensieren. Die Hochdruckwirbel sind abwärtsgerichtet und drehen sich im Uhrzeigersinn (anticyclonal). Die absinkende Luft erwärmt sich durch Kompression und vorhandene Wolken lösen sich (größtenteils) auf.

Zum Schluss noch eine schöne Computeranimation des Jetstreams:

Jens Christian Heuer

Advertisements